1980-2014 Dolls of the World

Mit den ersten drei Dolls of the World Barbies, startete Mattel 1980 eine neue Barbie Reihe, die sich so großer Beliebtheit erfreute, dass sie fast 35 Jahre fortgesetzt wurde. Jedes Jahr warteten die Sammler mit Spannung, welche Länder als nächstes mit einer DOTW bedacht wurden, wie die Barbies gestaltet waren und ob sie als Representantin des Landes überzeugen konnte.

Im Zuge der DOTW Reihe wurden 120 (?) verschiedene Barbies herausgebracht, dazu gab es noch einige DOTW Editionen in Shelly Größe. Auch neue ethnische Facemolds wurden mit den DOTWs eingeführt: 1980 stellte die Italian Barbie ein neues Facemold vor, das nach ihr benannt wurde. 1981 folgte die Oriental Barbie und 2010, zum 30. Jubiläum der Reihe, gab es mit dem Japan Ken die erste und einzige männliche Figur in der Reihe, mitsamt neuem Facemold. Und auch das Carnaval Facemold hatte hier seinen ersten großen Auftritt.

In den Anfangsjahren wurden meist zwei neue DOTWs präsentiert. Ab den 1990er Jahren waren es meist drei oder vier. Die größte Edition gab es 2012 mit insgesamt 9 verschiedenen DOTWs in einem Jahr. Die letzte DOTW gab es 2014, danach wurde die Reihe leider ersatzlos eingestellt.

 

1980:

Die erste Edition umfasste drei Dolls: Italian Barbie, Royal U.K. Barbie und Parisian Barbie. Die Italian Barbie stellte einen neuen Facemold vor, das allerdings nur für wenige Puppen verwendet wurde.

 

1981:

Die zweite Edition präsentierte eine Scottish Barbie und die Oriental Barbie mit neuem Facemold.

 

1982:

In diesem Jahr wurde es mit der ersten Eskimo Barbie und India Barbie exotisch

 

1983:

Spanish Barbie und Swedish Barbie

 

1984:

Irish Barbie und Swiss Barbie (leider fehlt uns das Foto)

 

1985:

Gab es nur eine einzige DOTW, die Japanese Barbie

 

1986:

Greek Barbie und Peruvian Barbie

 

1987:

German Barbie und Icelandia Barbie

 

1988:

Canadian Barbie und Korean Barbie

 

1989:

Mexcican Barbie und Russian Barbie

 

1990:

Brazilian Barbie und Nigerian Barbie – die erste schwarze DOTW

 

1991:

Das neue Jahrzehnt wurde mit fünf DOTWs eingeleitet. Eskimo Barbie 2. Edition, Malaysian Barbie, Parisian Barbie, Scottish Barbie und als kleine Besonderheit die Czechoslovakian Barbie. Ein Jahr ihrem Erscheinen wurde die Staatenförderation aus Tschechien und Slowakei aufgelöst, die Tschechoslowakei existierte also 1992 schon nicht mehr.

 

1992:

English Barbie, Jamaican Barbie und Spanish Barbie

 

1993:

Australian Barbie, Italian Barbie und die erste American Native Barbie

 

1994:

Chinese Barbie, Dutch Barbie, Kenyan Barbie und eine zweite American Native Barbie

 

1995:

German Barbie, Irish Barbie, Native American Barbie (3. Edition) und Polynesian Barbie 

 

1996:

Sechs Barbies wurden 1996 als DOTWs herausgebracht: Ghanaian Barbie, Indian Barbie,  Japanese Barbie, Mexican Barbie, Native American Barbie und Norwegian Barbie. Zusätzlich gab es 1996 auch noch eine Andalucia Barbie, die keine DOTW Barbie ist.

 

1997:

Artic Barbie, French Barbie, Puerto Rican Barbie, Russian Barbie

 

1998:

Chilean Barbie, Native American Barbie, Polish Barbie, Thai Barbie

 

1999:

Maroccan Barbie, Austrian Barbie und Peruvian Barbie

 

2000:

Mit der Northwest Coast Native Barbie und der Swedish Barbie wurde die DOTW Serie im neuen Millenium wie gewohnt fortgesetzt. Aber Ende des Jahres präsentierte Mattel noch eine neue Variation der Länderbarbie: Princessinnen aus alten Königreichen. Die ersten beiden Dolls in der Princess Collection waren die Princess of the French Court und die Princess of India.

 

2001:

Die Princessinnen Reihe geht weiter mit 4 Princessinen aus alten Königreichen: Princess of China, Princess of Ireland, Princess of the Incas, Princess of the Nile,

 

2002:

Princess of South Africa, Princess of the Danish Court, Princess of Portugese

 

2003:

Princess of Ancient Greece, Princess of Cambodia, Princess of England, Princess of Japan, Princess of the Vikings,

 

2004:

Zum 25. Geburtstag der DOTW Reihe brachte Mattel 5 neue Prinzessinnen heraus. Princess of Ancient Mexico, Princess of Imperial Russia (missing), Princess of the Navajo, Princess of the Renaissance,  Princess of the Korean Court 

 

2005:

Anfang des Jahres gab es noch mal zwei letzte Princessinnen – Princess of the Pacific und  Princess of Holland (picture missing). Zum Ende des Jahres gab es dann einen erneuten einen Konzeptwechsel, diesmal ging es um die „Festivals of the world“. Die ersten beiden Dolls waren die Chinese New Year Barbie und die Carnaval Barbie mit einem neuen Facemold, das nach ihr benannt wurde.

 

2006:

war ein tolles Festival Jahr, das den Sammlern tatsächlich die Traditionen anderer Länder näher brachte – mit der Divali Barbie, Irish Dance Barbie, Kwanzaa Barbie, Cinco de Mayo Barbie, Oktoberfest Barbie

 

2007:

war schon wieder Schluss mit Party, aber es wird weiter getanzt. Ende 2007 es gab zwei DOTW Tänzerinnen: die Sumatra-Indonesia Barbie und eine Flamenco Spain Barbie. Außerdem gab es exklusiv für den Japanischen Markt eine Happy New Year Barbie im rosafarbenen Kimono. Diese gab es im Frühjahr 2008 dann für alle Sammler als Japan Barbie im weißen Kimono. Auf den Promobildern sehen die beiden gleich aus, tatsächlich haben sie aber eine unterschiedliche Gesichtsbemalung

 

2008:

gab es eine France Barbie als Can Can Tänzerin und eine Japan Barbie, die laut Mattel Promobildern identisch mit der Japan Excluiv Happy New Year Barbie von 2007 ist. Sie trägt einen weißen, statt rosafarbenen Kimono, aber auch die Gesichtsbemalung ist unterschiedlich.

 

2009:

Amazonia Barbie mit Model Muse Körper, Scottland Barbie, Italy Barbie (Foto fehlt), Russia Barbie (Foto fehlt).

 

2010:

Zum 30. Jubiläum der Serie gab es noch mal ein neues Konzept: Diesmal geht es um berühmte Landmarken / Wahrzeichen. Die ersten drei Landmark Barbies waren die Eiffel Tower Barbie, Big Ben Barbie und Statue of Liberty. Außerdem gab eine weitere Japan Barbie samt Japan Ken – der erste männliche DOTW in 30 Jahren! Alle weiblichen Dolls von 2010 haben den Model Muse Körper und der Japan Ken hat den Male Model Körper.

 

 

2011:

Als vierte Landmark Barbie kommt die Sidney Opera Barbie heraus. Bei den weiteren DOTWs von 2011 bringt ein neues Verpackungskonzept frischen Wind in die Serie: Jetzt wird gereist. Die DOTW Barbies ab 2011 kommen in einer als Reisekoffer gestalteten Box. Als Zubehör bringen Sie einen Pass mit und halten ein landestypisches Tierbaby im Arm. Die ersten vier in dieser Reihe sind die Argentina Barbie (Puma), China Barbie (Panda), Australia Barbie (Koala) und Ireland Barbie (Irish SetterWelpe).

 

2012:

geht die Reise weiter, diesmal gleich in 9 Länder, die höchste  Zahl an DOTWs, die es je in einem Jahr gab. Einige der Dolls bringen neben dem Passport passende Accessoires oder ein Haustier mit. Phillippines Barbie, Mexico Barbie, Brazil Barbie, India Barbie (Affe), France Barbie (Picknick Korb mit Brot), Holland Barbie, Spain Barbie, Hawaii USA Barbie (Ukulele), Chile Barbie (Terrier)

 

2013:

gab es noch 3 sehr schöne DOTW Barbies im „Koffer“: Canada Barbie, Morocco Barbie und United Kingdom Barbie.

 

2014:

Die letzte DOTW Barbie war die Mexico Mariachi Barbie 🙁

 

World Culture Collectible Barbies

Neben den Dolls of the World hat Mattel noch zahlreiche weitere Collector Barbies herausgebracht, die ländertypische Traditionen, kulturelle oder historische Themen aufgreifen. Diese Barbies liefen teilweise als Single Dolls oder sie wurden im Rahmen von anderen Miniserien herausgebracht. Sie haben jedoch keinen direkten Bezug zu der Dolls of the World Reihe. Siehe: World Culture Collectible Dolls

Einige der Dolls, die Mattel als World Culture Barbies zusammengestellt hat:

196 Views

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.