©1986 Japan Ken (MaBa)

Headmark in the rim: © MATTEL INC 1986 JAPAN

DBarbie in Japan ist eine recht verworrene Geschichte. In Kurzform: Nachdem es Mattel nicht so richtig gelingen wollte, die Japaner für Barbie zu begeistern, wurde zunächst versucht, das Makeup und die Fashion für den japanischen Markt anzupassen. Im nächsten Schritt wurde ein spezielles, mangaähnliches Gesicht für japanische Barbies entwickelt – das Eli Eli Face. 1981 vergab Mattel Lizenzen an die japanische Fa. Takara, die Barbies mit diesem (möglicherweise etwas modifizierten) Gesicht exklusiv für den japanischen Markt produzierte. 5 Jahre später (1986) wurde die Zusammenarbeit beendet und die Fa. Bandai Co. Ltd wurde neuer Lizenznehmer. Bis 1989 produzierte Bandai Barbies, die als MaBa Barbies (Mattel-Bandai) bezeichnet werden. Neben mehreren Freundinnen, gab es zur MaBa Barbie auch einen MaBa Ken, ebenfalls exklusiv für den japanischen Markt.

More about Barbie & Ken in Japan – Takara and MaBa Dolls

Takara MaBa Bandai Barbie and Ken – Mattel in Japan

503 Views

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.