2016-2020 Wonder Woman Dolls

Im Februar 2016 brachte Mattel drei Dolls zu dem Spielilm Batman v Superman – Dawn of Justice heraus. Der Film war nach zahlreichen Zeichentrickadaptionen der erste Realfilm mit den DC-Comic Helden Superman, Batman und Wonder Woman. Henry Cavill spielte Superman, Ben Affleck übernahm die Rolle von Batman und Wonder Woman wurde mit Gal Gadot besetzt.

Die von Mattel produzierten Superhelden in Barbiegröße bekamen alle drei ein „sculpt to likeness“ Facemold und wurden gut getroffen.

Auf Wonder Womans erstes Auftreten an der Seite von Batman und Superman folgten in den nächsten Jahren weitere Filme rund um Wonder Woman. Jeder neue Film wurde von verschiedenen Charakteren als Dolls begleitet. Von der Wonder Woman Barbie mit dem Gal Gadot Face gibt es inzwischen sechs Ausgaben in der Collector Edition, die sich teilweise nur minimal bei der Ausstattung unterscheiden.

Zusätzlich zu der Collector Edition brachten DC Comics und Mattel auch eine Actionfiguren Edition heraus mit weiteren Wonder Woman Dolls. Die Puppen liegen preislich weit unter der Collector Edition und sind dementsprechend von geringerer Qualität, auch wird ein anders Facemold verwendet.

2016 Batman v Superman – Dawn of Justice

Zum Film Batman v Superman brachte Mattel zwei verschiedene Barbie Editionen der Wonder Woman heraus. Weitere Filmcharaktere waren Superman und Batman.

2016 Wonder Woman, Dawn of Justice #DGY05

Die erste Wonder Woman Barbie zum Film Batman v Superman zeigt die Amazone als Kämpferin mit ausziehbaren kniehohen Stiefeln, Armschienen aus Kunststoff, die sich bewegen aber nicht ausziehen lassen und einer Korsage, die ebenfalls geschlossen ist und sich nicht ausziehen lässt. Die Korsage ist jedoch nicht am Körper befestigt und kann mit etwas Tüfeltelei an den geklebten Seitennähten geöffnet und so entfernt werden. Wonder Women bringt ihr Schwert, Schild und magisches Seil mit.

Wonder Womens Körper wird von Mattel als Poseable Hero Female bezeichnet. Er ist dem Made to Move Körper ähnlich, allerdings fehlen die Gelenke in den Oberschenkeln und Füßen sowie das Brustgelenk. Dafür haben die Oberarme ein zusätzliches Gelenk, welches Seitwärtsdrehungen der Arme ermöglicht. Die Ellenbogengelenke sind aufgebaut, wie die Gelenke der Made to Move Puppen. Das gleiche gilt für die Handgelenke, nur dass sich die Form der Hände unterscheidet. Die rechte Hand, die Waffenhand, ist leicht geschlossen, damit sie die Waffen greifen kann. Die linke Hand, ist zur Faust geschlossen. Wonder Womens Kniegelenke sind ebenfalls, wie die Knie der Made to Move Puppen aufgebaut, lassen sich jedoch nur 45° anwinkeln. Weitere Gelenke befinden sich nicht an den Beinen.

 

Wonder Woman – Amazon Princess #DGW44 SDCC Exclusive

Auf die erste Wonder Woman Doll vom Februar (Black Label) folgte im Juli eine zweite Edition (Amazonas Princess), die als SDCC Exclusive und Gold Label (5.000 Stück) herausgebracht wurde. Die Ausstattung war umfangreicher und wirkte „edler“ – die Barbie lag preislich entsprechend deutlich höher. Abgesehen von der anderen Ausstattung unterscheiden sich auch Frisuren unterscheiden ein bisschen.

2017 Wonder Woman

2017 wurde die DC Heldenreihe mit zwei weiteren Filmen fortgesetzt. Begleitend zum Film „Wonder Woman„, der im Juni in die Kinos kam, brachte Mattel ab Mai 2017 insgesamt fünf Film Dolls heraus. Wonder Woman wurde wieder in zwei verschiedenen Varianten produziert, als Einzelpuppe und im Paradise Island Giftset mit dem Geheimdienstler Steve Trevor (gepielt von Chris Pine). Die anderen beiden Filmfiguren, die als Collector Barbies produziert wurden, waren Queen Hippolyta und General Antiope.

2017 Wonder Woman Barbie #DWD82

Die Einzelpuppe trägt wie ihre beiden Vorgängerinnen von 2016 offene Haare. Auch das Makeup und die restliche Kleidung sind nahezu identisch mit den 2016er Ausgaben. Neu ist die Ergänzung ihres Outfits um einen langen schwarzen Umhang. Auch die Verpackung wurde umgestaltet und ist jeztt mehr an das typische DC Design angelehnt.

2017 Wonder Woman Barbie – Paradise Island Gift Set #DWD48

Als Amazon Exclusive (?) brachte Mattel zum zweiten Wonder Woman Film auch noch ein Gift Set heraus, in dem sie gemeinsam mit Steve Trevor in einer Szene auf Paradise Island dargestellt wird. In dem Giftset trägt sie eine gänzlich andere Frisur und trägt auch ein anderes Outfit.

Für die Steve Trevor Doll wurde das look alike Chris Pine Facemold verwendet, das Mattel einige Jahre vorher zum Star Trek Film für Pine als Captain Kirk entwickelt hatte.

2017 Wonder Woman – Queen Hippolyta #DWD83

Die Figur der Queen Hippolyta (Wonder Womans Mutter) wird im Film von der dänischen Schauspielerin Connie Nielsen verkörpert. Das Facemold der Barbie wird von Mattel als Queen Hippolyta bezeichnet, kein Hinweis auf „sculpt to likeness“, aber es ist sieht der Schauspielerin recht ähnlich.

2017 Wonder Woman – General Antiope #DWD84

Das Facemold der General Antiope Doll wird von Mattel als Antiope bezeichnet. Gespielt wird sie in dem Film von Robin Wright. Antiope und Hippolyta haben sehr ähnliche Facemolds, bei näherem Hinsehen zeigen sich aber einige kleine Unterschiede.

2017 Wonder Woman – Justice League

Im November 2017 kam mit Justice League der dritte Film um Wonder Woman in die Kinos. Begleitend dazu brachte Mattel eine weitere Wonder Woman Barbie sowie eine Mera Barbie heraus.

2017 Wonder Woman Barbie – Justice League #DYX57

Die fünfte Wonder Woman Barbie ist abgesehen von der Verpackung, nahezu identisch mit der ersten Doll von 2016. Ein kleiner Unterschied ist, dass sie ihre Waffen über die rechte Schulter trägt – 2016 war es die linke.

2017 Mera Barbie – Justice League #DYX56

Die Mera Barbie hat wie die anderen Super Helden ebenfalls ein look alike Facemold. Ihre Hände sind zum Halten der Waffen etwas geschlossen.

2020 Wonder Woman – WW84

Zum Film Wonder Woman WW84 stellte Mattel im Juni 2020 ein weiteres Wonder Woman / Steve Trevor Giftset in der Collector Edition vor.

2020 Wonder Woman Barbie Giftset WW84 #GJJ49
Beide Dolls verwenden die bereits bekannten look alike Facemolds.

2016 Wonder Woman „Super Hero“ Dolls

In Zusammenarbeit mit DC gestaltete Mattel neben den hochwertigen Collector Barbies auch eine preisgünstige Wonder Woman Edition für Kinder ab 6. Haare und Kleidung der Dolls sind von  minderer Qualität als in der Collector Line. Außerdem hat Wonder Woman ein anderes Facemold mit gröberen Zügen. Die Puppen verwenden die gleichen Sportkörper wie die Helden aus der WWE Reihe.

Die ersten Wonder Woman Dolls sowie Steve Trevor und Queen Hippolyte erschienen bereits 2016 (Boxdate) in dieser Edition.

Wonder Woman Battle Ready #FDF35
Diana Prince & hidden sword #FDF36
Bow-Wielding Wonder Woman #FDF38
Shield Block Wonder Woman #FDF39
Wonder Woman & Steve Trevor #FFB34
Wonder Woman & Horse
Queen Hippolyte & Horse #FDF45

Wonder Woman Mattel / DC

2016 Wonder Woman Battle Ready #FDF35

2016 Diana Prince & hidden sword #FDF36

2016 Bow-Wielding Wonder Woman #FDF38

2016 Shield Block Wonder Woman #FDF39

2016 Queen Hippolyte & Horse #FDF45

2020 Wonder Woman „Super Hero“ Dolls – 2. Edition (WW84)

Zum Wonder Woman Film WW84 wurde die Playline Edition fortgesetzt. Diana Prince bekam noch mal ein neues Facemold mit kantigeren Zügen. Sie wurde in drei erwachsenen Versionen und zusätzlich als kindliche Amazone produziert:
Ready to Battle – in ihrer Amazonenkleidung,
Diana Prince, Gala – im weißen Abendkleid #GKT76
Wonder Woman im goldenen Anzug mit Flügeln.
Young Diana Prince & Horse #GKH99

2020 Wonder Woman WW84 –  Diana Prince Gala & Ready to Battle

2020 Wonder Woman WW84 – Barbara Ann Minerva #GKH95

Neben den Wonder Woman Dolls wurden auch zwei Barbara Ann Minerva / Cheetah  (gespielt von Kristen Wiig) Dolls in der Playline Edition realisiert. Es gibt sie als Barbara in Alltagskleidung und  in ihrem Cheetah Suit (GKT76). Der Kopf der Barbara Minerva Barbie trägt das Copyright von DC, der Körper ist von Mattel. Headmark: TM &  © DC Comics (s19)

 

3.881 Views

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.