1975-1978 Mattels Honey Hill Bunch

Honey Hill Bunch

Mattel produzierte ab 1975 eine neue Kinderpüppchen-Reihe namens „Honey Hill Bunch„, die im Jahr darauf in den Handel kam. Bei der „Bande“ handelt es sich um sieben kleine Freunde, typische Nachbarschaftskinder unterschiedlichen Alters, Geschlechts und Ethnie, die zusammen spielen und ein eigenes Clubhaus haben. In Deutschland hieß die Reihe Honey Hill Puppen, in Italien wurden sie unter dem Namen „L’Allegra Brigata“ (Fröhliche Brigade / Bande) verkauft.

1975 Honey Hill Clubhouse Im Unterschied zu Tutti & Todd oder den Liddle Kiddles haben die Honey Hills keinen Kunststoff- sondern einen weichen Stoffkörper. Dies macht es leider etwas schwierig, mit ihnen zu spielen, da sie nur schlecht sitzen und auch mit Stehhilfe nicht stehen können. Wenn man sie beim Spielen nicht in der Hand hält, können sie eigentlich nur liegen.

Die bunten Stoffe ihres Körpers übernehmen die Doppelfunktion als Hülle und Kleidung der Kinder. Zusätzlich trägt jedes Kind ein ausziehbares Kleidungsstück über seinem Stoffkörper. Die Hände sind aus einem filzähnlichen weichen Stoff, an die rechte Hand wurde ein Stück Klettband genäht. So können sie ihre Hände zusammenhalten, oder das im Set befindliche Stoff-Accessoire (aus haftendem Stoff)  halten. Allerdings bleibt die Klett-Hand oft auch an der Kleidung der anderen Honeys hängen und raut sie ungewollt auf.

Die Kinder varieren etwas in der Größe. Darlin ist z.B. 15 cm groß, I.Q. nur 12 cm und Li’l Kid, das Kleinkind in der Reihe, ist noch ein bisschen kleiner. Für jedes Kind der 1975er Produktion wurde ein eigenes niedliches Facemold entwickelt. Die Headmarkierung ist bei diesen ersten sieben Kindern identisch: 1975 MATTEL INC. Taiwan. Für die nachfolgenden Honey Hills Charaktere wurden die Molds (Fotovergleich!) vermutlich wiederverwertet …

In 1975 Mattel produced a new line of small children’s dolls called the „Honey Hill Bunch“, which went on sale in 1976. The „Bunch“ is made up of seven little friends, typical neighborhood kids of different ages, genders and ethnicities who play together and have their own clubhouse. In Germany the series was called Honey Hill dolls, in Italy they were sold under the name „L’Allegra Brigata“ (The Happy Brigade).

Unlike Tutti & Todd or the Liddle Kiddles, the Honey Hills don’t have a plastic body but a soft fabric body. Unfortunately, this makes it a bit difficult to play with them, as they sit poorly and cannot stand even with a standing aid. The brightly colored fabrics of their bodies take on a dual function as the children’s shell and clothing. In addition, each child wears a removable piece of clothing. The hands are made of a felt-like soft material, a piece of Velcro was sewn to the right hand. This allows them to hold their hands together or to hold the cloth accessory (made of sticky cloth) that is included in the set. However, the velcro hand often gets caught on the clothes of the other Honeys and unintentionally roughens them.

The children vary in their size. For example, Darlin is 15 cm tall, I.Q. only 12 cm and Li’l Kid, the toddler in the row, is even smaller. Mattel developed a cute face mold for each child of the first wave, the head marking is identical for all: 1975 MATTEL INC. Taiwan. Some of the later kids seems to this molds, others might have a new mold and different headmark – we didn’t had those dolls in hand to check it. If you can, please let us know or support us with pictures.

Production / Boxdate 1975

Mit Boxdate 1975 kamen zunächst sieben Kids der Honey Hill Bunch in den Handel. Ergänzend war ein Clubhaus (#9225)
erhältlich, das diverses Spielzubehör beinhaltete, z.B. Kletterbaum, Wippe, Tisch und Stühle, Zelt etc… Das Clubhouse soll später auch noch mal in Kombination mit 4 Dolls verkauft worden sein, wir haben jedoch keine Bilder gefunden, die dies belegen.

The first seven Honey Hill Bunch Kids came 1976 with Boxdate 1975 onto the market. Complementing the playfun Mattel issued a little clubhouse (#9225) for them. The Set included various play accessories, e.g. climbing tree, seesaw, table and chairs, tent etc… We heard about, that the clubhouse has been sold later in combination with 4 dolls, but we found no pictures or infos that prove this.

1975 Honey Hill Clubhouse

1975 Honey Hill Bunch – Spunky #9094

Spunky ist ein hellhäutiger, blonder Junge mit blauen Augen. Er hat ein (!) Grübchen rechts vom Mund, eine leicht heruntergezogene Unterlippe und Sommersprossen. Er könnte glatt der junge Dieter Bohlen sein ;-). Spunkys Körper besteht aus einer blauen Jeans und einem karierten Hemd, darüber trägt er eine ausziehbare hellbraune Weste mit Fransen. Als Accessoire bringt er einen grünen Stoff-Frosch mit.

Spunky is a white boy with blond hairs and blue eyes. He has one (!) dimple to the right of his mouth, a slightly downturned lower lip and freckles. Spunky’s body consists of blue jeans and a plaid shirt, over which he wears a removable fringed tan vest. He brings a green fabric frog with him as accessory.

1975 Honey Hill Bunch – Slugger / Battie #9095

Slugger wird auf einigen Verpackungen von 1975 auch als Battie bezeichnet, in den späteren Jahren heißt sie durchweg Slugger. Sie ist ein hellhäutiges Mädchen mit rötlichen Haaren, hellgrünen Augen und einem sehr breiten Mund. Ihr Körper setzt sich aus einer blau-rot gestreiften Hose und einem roten Shirt zusammen. Der grün-weiß karierte Kittel, den sie darüber trägt, hat vorne einen kleinen Riss, was Sluggers ungestümes Wesen betonen soll. Dies wird auch durch den gelben Stoff-Baseballschläger unterstrichen, den sie als Accessoire mitbringt.

Slugger is also called Battie on some packaging from 1975. In the later years, she is consistently called Slugger. She is a white girl with reddish hair, light green eyes and a very wide mouth. Her body consists of blue and red striped trousers and a red shirt. The green and white checked smock she wears over it has a small tear in the front, which is supposed to emphasize Slugger’s boisterous nature. This is also emphasized by the yellow fabric baseball bat that she brings as an accessory.

1975 Honey Hill Bunch – I.Q. #9096

I.Q. ist asiatischer Abstammung und ist das Cleverle in der Truppe. Er / sie sagt über sich selbst: “ I always get straight „A’s“ in school!“ Ob I.Q. ein Junge oder Mädchen ist, lässt sich anhand der Gestaltung und Kleidung nicht eindeutig festlegen. Die Puppe besteht aus einer roten Hose und einem bunt gemusterten Oberteil. Darüber trägt sie einen braunen „Kittel“ oder Kleidchen, das mit einer gelben Borte abgesetzt ist. Die Zierborte könnte darauf hinweisen, dass I.Q. ein Mädchen ist. I.Q.s Kleidung der später herausgebrachten Paperdolls ist hingegen eher typische Jungenkleidung.

I.O. is an asian kid and the clever one in the group. He / she says about himself: „I always get straight „A’s“ in school!“ Whether it is a boy or a girl cannot be clearly determined based on the design and clothing. The dolls body consists of red trousers and a colorfully patterned top. She wears a brown „smock“ or dress with a yellow border. The decorative border could indicate that I.Q. is a girl. But I.Q.’s clothing for the later released Paperdolls,  is more typical of boys.

1975 Honey Hill Bunch – Li’l Kid #9097
Das Kleinkind unter den Honeys wird einfach Li’l Kid genannt, und kommt im Set zusammen mit einem Hund namens Good Dog. Der Paperdoll Kleidung nach ist Li’l Kid vermutlich ein Junge. Die Puppe ist hellhäutig mit blonden Haaren und blauen Augen. Der Körper ist ein hellblau gepunkteter Strampelanzug, darüber wird ein grünes Stoffhemdchen getragen. Li’l Kid ist der / die Kleinste in der Bande.

The toddler between the Honey Hills is simply called Li’l Kid and was sold in a set dog named Good Dog. Judging by the paperdoll clothes, Li’l Kid is probably a boy. The doll is white with blonde hair and blue eyes. The body is a light blue dotted onesie, over which he wears a green shirt. Li’l Kid is the smallest of the gang.

1975 Honey Hill Bunch – Sweetlee #9098
Sweetlee ist ein hellhäutiges Mädchen mit blauen Augen und braunen Haaren, sie trägt einen Pferdeschwanz und vorne einen dichten Pony. Ihr Facemold hat als einziges unter den sieben einen geöffneten Mund mit einer modellierten Zahnreihe im Oberkiefer. Der Körper wurde aus einem grün geblümten Stoff gestaltet, darüber trägt sie ein gelbes Stoffkleidchen mit weißer Spitze. Als Accessoire hat sie eine kleine Lebkuchenfigur aus Stoff dabei – ein Hinweis darauf, dass sie gerne bäckt.

Sweetlee is a white girl with blue eyes and brown hair, she wears a ponytail and thick bangs in the front. Her facemold is the only one of the seven with an open mouth and a modeled row of teeth in the upper jaw. The body was designed from a green flowered fabric, over which she wears a yellow fabric dress with white lace. As an accessory, she has a small fabric gingerbread figure with her – a hint that she likes to bake.

1975 Honey Hill Bunch – Darlin #9099
Darlin ist ein hellhäutiges Mädchen mit blauen Augen und langen blonden Haaren, die mit rosa Schleifen zu Zöpfen gebunden sind. Ihr Körper wurde aus einer rosa Hose und geblümter Bluse genäht, darüber trägt sie ein weißes Spitzenüberkleid. Als Accessoire bringt sie ein kleines rosa Stofftäschchen mit.

Darlin is a white girl with blue eyes and long blonde hair tied in pigtails with pink ribbons. Her body is sewn from pink trousers and a flowered blouse, over which she wears a white lace overdress. As an accessory, she brings a small pink fabric bag with her.

1975 Honey Hill Bunch – Solo #9100
Solo ist ein dunkelhäutiger Junge mit latein-amerikanischen Wurzeln. Er hat braune Augen und schulterlange schwarze Haaren. Als Accessoire bringt er eine gelbe Stoffgitarre mit, die vermutlich seine Ethnie unterstreichen soll. Solo trägt Jeans und ein blau-weiß-grünes Ringelshirt, darüber ein rosafarbenes Stoffhemdchen, auf das der Buchstabe „H „genäht ist.

Solo is a dark skinned boy of Latin American descent. He has brown eyes and shoulder length black hair. As an accessory, he brings a yellow fabric guitar, which is probably intended to underline his ethnicity. Solo is wearing jeans and a blue, white and green striped shirt, over which he wears a pink shirt with the letter „H“ sewn on.

Production / Boxdate 1976
Anhand der mit Boxdate 1976 produzierten Verpackungen lässt sich rekonstruieren, dass Mattel im zweiten Jahr der Honey Hill Bunch, die Reihe um zwei neue Freunde erweiterte. Neu sind Curly Q und Hayseed (im Set mit Chum the dog). Die anderen sieben Kinder wurden ohne Veränderung weiter produziert / verkauft. Insgesamt gab es nun also neun Honey Hill Dolls.

Neben den beiden neuen Freunden wurden auch ihre Spielmöglichkeiten durch ein gelbes Fahrzeug namens Rickety Rig (#9781) erweitert. Dabei handelte es sich um einen kleinen Bus mit 3 Sitzreihen und einem roten Anhänger für den Hund. Der Bus war in seine Einzelteile zerlegt und musste vor dem ersten Spielen zusammengebaut werden. Der hintere Teil war abnehmbar und konnte zu einer kleinen Bushaltestelle oder einem Limonaden Stand umfunktioniert werden. Rickety Rig soll auch in Kombination mit sechs Dolls verkauft worden sein, aber dazu konnten wir keine Belege finden.

1976 Honey Hill Bunch - Rickety Rig #9781

Based on the packaging with Boxdate 1976, it can be reconstructed that Mattel expanded the series with two new friends in the second year of the Honey Hill Bunch. New are Curly Q and Hayseed (in a set with Chum the dog). The other seven children continued to be produced/sold without changes. So they were nine Honey Hill Dolls now.

In addition to the two new friends, their play options have also been expanded with a yellow vehicle called the Rickety Rig (#9781). It was a small bus with 3 rows of seats and a red trailer for the dog. The bus was disassembled into its individual parts and had to be assembled before the first playing. The back part was detachable and could be converted into a small bus stop or a lemonade stand. We heard about that Rickety Rig was also sold in combination with six dolls, but we couldn’t find any evidence of this.

1976 Honey Hill Bunch – Curly Q #9713
Die kleine Curly Q ist dunkelhäutig und hat – wie es der Name andeutet – lockige Haare. Den Fotos nach zu urteilen, wurde für sie das gleiche Facemold (mit offenem Mund) wie für Sweetlee verwendet. Ihr Körper wurde aus einer dunkelblauen Hose und einem hellblauen Pullover genäht. Ihr Accessoire ist eine gelbe Stoffkatze.

Little Curly Q is a black girl and has – as the name suggests – curly hair. Judging by the photos, she seems to use the same facemold (open mouth) as Sweetlee. Her body was sewn from dark blue pants and a light blue sweater. Her accessory is a yellow stuffed cat.

1976 Honey Hill Bunch – Hayseed + Chum the dog (with bone) #9714

Hayseed ist vermutlich ein weißer Junge mit roten Haaren und blauen Augen, es könnte aber auch ganz anders sein und sie ist ein Mädchen (?). Er / Sie scheint das gleiche Facemold wie Slugger zu verwenden, evtl. ein Zwilling? Der Stoffkörper wurde ein bisschen raffinierter gestaltet als bei den anderen Freunden – die Latzhose hat in den Körper eingenähte Träger, darunter trägt Hayseed ein rotes Shirt. Das  zusätzliche Kleidungsstück wurde gespart. Hayseed gab es im Set mit Chum the dog, einem großen weißen Stoffhund.

Hayseed is probably a white boy with red hair and blue eyes, but it could be completely different and she is a girl (?). He/She appears to use the same facemold as Slugger, possibly a twin? The cloth body has been designed a bit more sophisticated than the other friends – the dungarees have straps sewn into the body, underneath Hayseed wears a red shirt. The extra piece of clothing was saved. Hayseed came in a set with Chum the dog, a large white stuffed dog.

Production / Boxdate 1977, Baskin-Robbins Exclusive

1977 Honey Hill Bunch - Baskin Robbins # 9978Die beiden Honey Hills von 1977 – Bunny Baskin und Richie Robins – wurden anscheinend in Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Eiscafé-Kette Baskin-Robbins herausgebracht. Leider haben wir darüber keine weitergehenden Informationen gefunden, deshalb können wir uns nur an ebay Fotos der Verpackung orientieren. Die beiden Püppchen wurden im Doppelset verkauft und tragen Kleidung, die der Baskin-Robbins Mitarbeiterkleidung nachempfunden ist. Als Accessoire bringen sie eine Stoff-Eiswaffel mit.

Um den Spielspaß zu komplettieren, gab es ergänzend einen Ice-Cream Shop in einem kleinen Koffer. Aufgeklappt wurde aus dem Koffer ein bunter Store, der durch Theken, Sitzbänke und weiteres Zubehör tollen Spielspaß bot.

The two Honey Hills from 1977 – Bunny Baskin and Richie Robins – were apparently released in collaboration with the US Ice-Cream Company Baskin-Robbins. Unfortunately, we couldn’t find any further information about the collaboration, so we can only orientate on ebay photos of the packaging. The two dolls were sold as a set and are dressed in clothing designed to resemble Baskin-Robbins staff uniforms. They bring a fabric ice cream cone with them as accessory.

Mattel also sold an Baskin-Robbins ice cream store in a small suitcase. The store’s background is printed on the inner walls of the case. Counters, benches and other accessories made the store complete.

1977 Honey Hill Bunch – Bunny Baskin #9978
Bunny Baskin ist ein hellhäutiges Mädchen mit blauen Augen und langen blonden Haaren. Sie scheint das gleiche Facemold wie Sweetlee und Curly Q. zu verwenden. Über der braunen Hose trägt sie einen rosafarbenen Kittel und auf dem Kopf ein rosa Cap.

Bunny Baskin is a white girl with blue eyes and long blond hair. She seems to use the same facemold as Sweetlee and Curly Q. Bunny wears a pink coat over her brown Baskin trousers and a pink cap on her head.

1977 Honey Hill Bunch – Richie Robbins #9978
Für den Jungen Richie wurde den Fotos nach noch einmal das Mold von Slugger verwendet. Er hat braune Haare und wasserblaue Augen. Über der braunen Baskin-Robbins Hose trägt er ein weißes Shirt mit einem senkrechtverlaufenden braun-rosa Streifen.

According to the photos, Slugger’s mold was used again for the Baskin boy Richie. He has brown hair and water blue eyes. Over the brown Baskin-Robbins pants, he wears a white shirt with a vertical brown-pink stripe.

Production / Boxdate 1978

Die letzte Edition der Honey Hill Bunch mit Boxdate 1978 umfasste nochmals neun Püppchen: vier Kids von 1975 (Li’l Kid, I.Q. Darlin und Sweetlee), die beiden von 1976 (Curly Q und Hayseed) plus drei Neue namens Sunflower, Irish Eyes und Miss Cheevus. Da die drei nur 1978 produziert wurden, sind sie im Vergleich zu den anderen Honey Hills recht selten.

The last edition of the Honey Hill Bunch with Boxdate 1978 included again nine dolls: four kids from 1975 (Li’l Kid, I.Q. Darlin and Sweetlee), the two from 1976 (Curly Q and Hayseed) plus three new kids named Sunflower, Irish Eyes and Miss Cheevus. Since the three were only produced in 1978, they are quite rare compared to the other Honey Hills.

1978 Honey Hill Bunch – Sunflower #2566
Die kleine Sunflower ist ein hellhäutiges Mädchen mit braunen Augen und hellblonden Haaren. Auffällig an ihr ist das Augen Make-up. Sie hat als einzige einen blauen Lidschatten. Sie trägt ein braunes mit Sonnenblumen gemustertes Kleidchen, wobei der Rock mit an den Körper angenäht wurde. Als Accessoire bringt sie eine sternenförmige rosa Blütentasche mit.

Little Sunflower is a white girl with brown eyes and light blonde hair. Her eye make-up is striking compared to the other kids – she is the only one with blue eye shadow. She is wearing a brown dress patterned with sunflowers, that is sewn to the body. As accessory, she got a star-shaped pink flower bag.

1978 Honey Hill Bunch – Irish Eyes #2567
Warum man sich bei Mattel so komische Namen wie „Irish Eyes“ für eine Kinderpuppe ausgedacht hat, ist nicht wirklich nach vollziehbar, aber sie wurde so gestaltet, dass sie diesem Namen gerecht wird. Die hellhäutige Puppe mit langen braunen Haaren und blauen Augen trägt grüne Hosen und ein rosengemustertes weißes Kleidchen mit Spitzen und einer rosa Schleife. Sie scheint das gleiche Facemold zu haben wie I.Q.

Who knows why Mattel chose such strange name for a child’s doll, but it was designed to live up the name „Irish Eyes“. The white girl has long brown hairs and blue eyes. She wears green trousers and a rose-patterned white dress with lace and a pink bow. Irish Eyes appears to have the same face mold as I.Q.

1978 Honey Hill Bunch – Miss Cheevus #2568
Die kleine Miss Cheevus ist super selten und schwer zu finden. Wir dachten erst, ihr ungewöhnlicher Name steht in Verbindung zu der „flirty“ Miss Cheevus aus dem Comedy Film „Spy Hard“? Aber wie uns Tam erläutert hat, der Name beruht auf einer Wortspielerei. „The name Miss Cheevus is a play on the word mischievous, which means naughty or misbehaving, usually in a playful, unharmful way“.

Die ungezogene Miss Cheevus ist hellhäutig, sie hat grüne Augen und ein blondes Lockenköpfchen. Sie hat einen dunkelblauen Körper und trägt darüber ein hellgrünes Kleidchen mit blauen und roten Blümchen. Möglicherweise hat sie zum Schluss doch noch mal ein eignes Facemold bekommen.

Little Miss Cheevus is super rare and hard to find. Her unusual name begs the question, if there’s a connection to the flirty Miss Cheevus from the comedy film „Spy Hard“? Unfortunately we couldn’t find further infos about her name. The white girl has green eyes and a curly blond head. She got a dark blue body and wears a light green dress with blue and red flowers. We are not sure about her face mold, may got own face mold.

 

 

2.998 Views

2 thoughts on “1975-1978 Mattels Honey Hill Bunch

  1. You have some beautiful dolls there. I think Slugger and I.Q. are my favourites. As for Miss Cheevus, I can tell you that the name,(and the one in the movie) is a play on the word mischievous, which means naughty or misbehaving, usually in a playful, unharmful way.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert